Arcade Tisch (PIK3A)

Vor kurzem wurden dem FabLab ein paar alte TFTs gespendet. Diese können wunderbar in verschiedenste Projekte verbaut werden. Zum Beispiel eine größere Version der Retropie arcade.

Ein etwas einfacheres Projekt direkt aus der element14 Community ist z.B. ein Arcade Tisch (PIK3A) basierend auf einem IKEA Tisch und einem RaspberryPI.

Man braucht dafür:

  • IKEA Lack Tisch (oder einen vergleichbaren Leichtbau-Tisch)
  • TFT
  • Raspberry Pi 2/3 (inkl. Netzteil, SD Karte etc)
  • Arcade Controller
  • Lautsprecher

Der TFT wird zerlegt und ein passendes Loch in die Tischplatte geschnitten:

Dann kann mit einem Lochbohrer die Löcher für den Joystick und die Knöpfe gesetzte werden. In meinem Fall habe ich noch eine Blende mit dem Lasercutter aus MDF geschnitten. Auf der Unterseite braucht man eine weitere Öffnung für die Verkabelung und die restliche Hardware (USB-Controller und Raspberry PI).

Dann heißt es nur noch alles richtig verkabeln, Tischbeine dran schrauben und Retropie installieren.

Da der Tisch etwas niedrig ist, habe ich noch eine Tischerhöhung darunter gebaut, so dass man etwas bequemer daran Spielen kann.

Noch sind ein paar TFTs im FabLab, die wir gerne für eure Idee zur Verfügung stellen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.