Platinen herstellen

Heute haben wir uns erneut daran Versucht eine Platine für mein selbstgebautes elektronisches Schlagzeug herzustellen.

Dazu wurde zuerst das Platinenlayout auf eine transparente Folie gedrucht und anschließend im UV-Belichter auf eine Fotoplatine übertragen. Dabei werden die stellen belichtet, welche keine Leiterbahnen werden sollen.

UV Belichter und Entwickler

Anschließend wurde die Platine in eine Entwicklerlösung gegeben um die Fotoschicht an den belichteten Stellen zu entfernen. Dies legt die darunter liegende Kupferschicht frei, welche dann im Ätzbad entfernt wurde.

Platine aetzen

Da wir die über 200 Böhrungen nicht manuell bohren wollten musste die CNC-Fräse dafür herhalten.

Nachdem EAGLE dazu dazu gebracht war G-Code auszuspucken kam aber schon das erste Problem auf uns zu. PyPC-NC verstand die Dwell Instructions noch nicht. Also den Interpreter fix angepasst.

Danach ging es ans Kalibrieren ,was wunderbar funktioniert hat. Also go! Das lief dann auch sehr gut, bis die Fräse den Metallklotz den wir zum befestigen der Platine auf den Frästisch gestellt hatten gerammt und damit die Platine verschoben hat. Resultat:  Nachfolgende Böhrungen an der falschen Stelle. Also zurück zu Schritt 1. Nach ca. 30min stand die nächste Platine bereit. Stesie opferte noch ein paar seiner Haare um den Maschinengeist gütig zu stimmen (ein Notausschalter wäre evtl. keine schlechte Idee?!).

Stesie lässt Haare

Und dann durfte die Fräse wieder ihre Arbeit verrichten.

Platine bohren

Am Ende war diese wundervolle Platine erschaffen.

Platine fertig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.