Das war der Mini-Wordclock Workshop

Heute Nachmittag hatten wir uns für einen Mini-Wordclock Workshop im Fablab eingefunden. Nachdem wir erwartet hatten, dass die Cut-Zeiten kürzer sind, hatte ich im Vorfeld diesmal fünf Teilnehmer:innen gesucht. Zwei Personen hatten schon an einem der früheren Workshops teilgenommen, bei dem die Uhren im 50×50 cm Format gebaut wurden — daher ging das mit dem Erklären heute eher zügig voran.

Nachdem die Cut-Zeit pro Uhr bei ca. 30 Minuten liegt, kann man bei einem Workshop nicht noch mehr Uhren bauen. Ohnehin kam heute Jakob dazu, um sich das Vorgehen beim Workshop abzusehen, und einen solchen demnächst mal in Bad Windsheim abzuhalten. Er hat dann spontan noch eine sechste Uhr gebaut …

Hier ein paar Bilder mit Impressionen vom heutigen Tag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.